Startseite
Termine /Aktuelles
Biographie
Bilder
aktuelle Themen
Projekte
Texte/Bilder
Impressum / DSGVO
Links
Galerie
 


NEUERSCHEINUNG:

Die Illustrationen Lebensstationen von Sophie Scholl , s. a. unter aktuelleThemen, gibt es nun in Heftform. 20 Seiten, Farbe, Klammerheftung.
Preis: 4.50 € incl. Porto (Inland D). Bestellung über nikolomo@nikolausmohr.de  


Ausstellungsbeteiligungen:

66. Jahresausstellung  Kunstverein Villingen-Schwenningen

am Sonntag, 10. November 2019, um 12 Uhr
im Franziskanermuseum Stadtbezirk Villingen, Rietgasse 2

Begrüßung: Jürgen Roth, Oberbürgermeister Musikalischer Rahmen: Nadia Sofokleous

Kurzführungen am Eröffnungstag 14, 15 und 16 Uhr

Künstlergespräche So 17. November, 15 Uhr So 24. November,15 Uhr

Finissage mit musikalischer Performance
So 1. Dezember, 15 Uhr

Öffnungszeiten Di bis Sa 13 bis 17 Uhr, So 11 bis 17 Uhr


KarteKVVS-2019Druck.pdf


Ab dem 14.10.2019 bis zum 15.11.2019 wird die Galerie der Aufrechten in Villingen-Schwenningen im Landratsamt Schwarzwald Baar zu sehen sein.

Eröffnung 14. 10. 19.00 Uhr im Foyer des Landratsamtes

Weiteres und Begleitprogramm s. Flyer unten:


Scan_0001.jpg


Scan_0002.jpg


EigenART

Bibliothek Hans Glauber Toblach
Gebrüder Baur Str. 5bI - 39034 Toblach

Vernissage 25.10.2019 | ore 19:00 Uhr Grußworte | Parole di saluto: Bürgermeister | SindacoGuido Bocher EigenARTiges | pARTicolaritá Prämierung | premiazione Umtrunk | rinfresco

25.10. - 13. 12. 2019


EigenART | Fotowettbewerb | Concorso fotografico.eml
 


26.10. - 15.12.2019: KONSUMPALAST - Renate und René Eisenegger

Vebikus Kunsthalle Schaffhausen Kulturzentrum Kammgarn


Vernissage: Freitag, 25. Oktober 2019, 19 Uhr



KONSUMPALAST - Beteiligung

Nach zehnjähriger Recherche in den 28 Hauptstädten der EU haben René und Renate Eisenegger im Dezember 2017 ihr Schaufenster-Projekt abgeschlossen. Unter dem Titel «Konsumpalast» wird nun ein Teil des Archivs in der Vebikus Kunsthalle gezeigt. Fotos und Projektionen verdeutlichen Schönheit und Schrecken des Drangs nach Besitz. In den Schaufenstern zeigen sich nicht nur die Dinge auf verführerische Art, es zeigen sich auch die Befindlichkeiten, Wünsche und Sehnsüchte der Menschen. So bietet das Archiv einen Fundus für das Forschen und Nachdenken über die so unterschiedlichen Länder Europas und über eine Zeit, in der mehr als alles zu haben war. Blicke in Schaufenster, in Warenhäuser, in Shopping-Center und auf den Boden, auf dem sich die Menschen bewegen, ergeben das Ensemble «Konsumpalast».


Buchvorstellung:

Idee – Entwurf – Konzept

Mit der Publikation Idee – Entwurf – Konzept konzentriert sich der Künstlerbund Baden-Württemberg auf die Visualisierung anfänglicher Impulse, spontaner Geistesblitze und euphorischer Initialzündungen für Arbeiten, die zu einem späteren Zeitpunkt erst noch ausformuliert werden müssen. In Form eines komplexen Kompendiums mit Beiträgen von über 240 Künstlerinnen und Künstlern wird der Fokus auf jene experimentellen Zustände gerichtet, in denen – fern jeder handwerklich-technischen Perfektion, die ein als vollendet angesehenes Werk behauptet – das individuelle Aufscheinen künstlerischer Ideen erlebt wird. Der Heterogenität eines Skizzenbuchs entsprechend, werden in diesem Band vielfältige Einblicke in das Stadium des noch Vorläufigen und Provisorischen gegeben: Flüchtige Skizzen, Kritzeleien, Zeichnungen, Textnotizen und Materialcollagen, Fotografien und andere Medienbilder vermitteln Eindrücke sehr persönlicher Arbeitsphasen, die Besuchern von Ausstellungen zeitgenössischer Kunst in der Regel vorenthalten bleiben.

Mit Vorträgen und Künstlerstatements von Benjamin Bronni, Peter Jacobi, Karin Kieltsch, Nina Laaf, Christoph Poetsch, Eva-Maria Reiner und Harry Walter sowie Benjamin Kivikoski und Philipp Staege (Bureau Progressiv) zum Gestaltungsprozeß.

(Der Band enthält 243 Künstlerbeiträge und Texte von Michael Hübl, Harry Walter und Barbara Wittmann. Die Publikation erscheint in der Edition Cantz, Esslingen (Hardcover mit Schutzumschlag, 528 Seiten, ca. 520 Abbildungen, Gewicht ca. 2 kg) und wird großzügig unterstützt von der SV SparkassenVersicherung. Im Buchhandel kostet der Band 48,- Euro. Bei Bezug über die Geschäftsstelle wird Mitgliedern des Künstlerbundes ein Sonderpreis von 32,- Euro gewährt.


Artikel vom 04. 05. 17 und Interview (s.u.) Südkurier Für mich ist es ein Lustprinzip  von Jeremias Heppeler:

http://www.suedkurier.de/nachrichten/kultur/Fuer-mich-ist-es-ein-Lustprinzip;art10399,9241198

Interview Drei Fragen an Nikolaus Mohr  Youtube von Jeremias Heppeler:

https://youtu.be/DcbQU3szbXw



 "Familienerinnerungen aus dem Großen Krieg." 

Markolf Hoffmann, Johannes F. Kretschmann, Gabriele Loges, Edwin Ernst Weber, Nikolaus Mohr und Georg-Büchner-Preisträger Arnold Stadler

Familien erinnern sich
Fünf Autoren, darunter Büchner-Preisträger Arnold Stadler, und ein Maler setzen sich literarisch und bildnerisch mit den Erinnerungen ihrer Familien an den Ersten Weltkrieg auseinander. Es sind eigenwillige, von persönlicher Betroffenheit und Leid geprägte Erinnerungen. Die Texte und Bilder machen deutlich, dass die Zeitgenossen des »Großen Krieges« ihre häufig schrecklichen Erlebnisse nicht mehr los geworden sind und in Schilderungen und Dokumenten an die nachfolgenden Generationen weitergegeben haben – auch als Mahnung zu einem friedlichen und humanen Zusammenleben der Völker in Europa und weltweit.

60 S., ca. 47 Abb., 13,5 × 21 cm, Klappenbroschur, € 11,90 [d] / € 12,30 [a]
ISBN 978-3-8392-1994   Hrsg. Dr. E. Weber, Gmeiner Verlag Meßkirch






Top